WOODLOVE CHALK HELLO DANANE.jpg

In einem Wald stehen, den moosigen Geruch in der eigenen Nase spüren und wissen jetzt nützen einem nur die Beine etwas. Kein Handy weit und breit. Keine rasenden Autos. Hohe Häuser werden ausgetauscht durch riesige Bäume. Der Boden gibt leicht nach, und verströmt nach jedem Schritt einen wunderbaren Geruch. So frisch, das die Nasenflügel springen wollen. Kennt ihr die Geste, die man bei kleinen Kindern öfters macht? Die Nase des Kindes mit seinen Fingern stibitzt. Ich würde das gern mit meiner eigenen Nase machen. Sie in die Luft werfen, damit mein Riecher auch ja keinen Geruch verpasst. Stattdessen laufe ich einfach weiter und genieße. Genieße die Einfachheit, die gar keine ist. Weil die Natur mehr ist als nur einfach, sondern so viel gibt. Freiheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s