HAPPY NEW YEAR HELLO-DANANE.jpg

Hallo ihr Lieben! Ich wünsche euch als aller erstes ein wunderschönes neues Jahr. Mit allem was dazu gehört. Einer gehörigen Portion Kraft, Liebe (für dich und für andere), Zuversicht und natürlich Glück. Denn wer braucht das nicht manchmal. Ach, und vergessen wir den Spass nicht. Wo bleiben wir denn ohne Spass?

Ich hoffe ihr seid wunderbar ins neues Jahr gekommen, und startet so langsam los. Bei mir ist der heutige Montag, der Tag an dem ich wieder an die Arbeit gehe. Ich habe mir konsequent 2 Wochen Ruhe gegönnt. Ich war nicht am Rechner, nicht ganz so oft am Handy (obwohl da noch ziemlich viel Spielraum nach oben ist), Ich habe die Nase in die Natur gesteckt und der großen Stadt den Rücken zugedreht. Ich war froh mal raus zu kommen. Bin aber in den letzten Tagen unheimlich unruhig geworden und wollte dann doch einfach wieder zurück. Zurück in mein Zuhause. Und wisst ihr was ich noch vermisst habe? Meine kleine morgendliche Ruhe. Aufstehen, der Freund schläft noch. Ich mache mir einen Matcha, genieße die Ruhe und die Gewissheit diese Zeit gerade allein für mich zu haben. Im letzten Jahr habe ich sehr stark mitbekommen, das ich viel mehr Alleinzeit als andere zum aufladen meiner Batterien brauche.

Aber jetzt ist sie wieder da. Die Ich-Zeit.

Jetzt muss ich mir nur meine kleine Morgenroutine angewöhnen. Wie ihr so langsam mitbekommen habt, bin ich seit Dezember Freiberufler. Ich bin also jetzt für meine Tagesabläufe größtenteils selber verantwortlich. Ab jetzt sagt mir der Wecker nicht mehr: Stehe lieber auf, du musst bald ins Büro. Jetzt sagt er: Aufstehen. Homeoffice. Doch dort könnte ich auch um 11 auftauchen. Keine sagt mir wann ich anfangen muss zu arbeiten. Das regele ich jetzt schön für mich alleine. Also werde ich in den nächsten Wochen meine kleine „Du hast eigentlich überhaupt keine Zeit“-Routine in eine „Starte gesund und bewusst in den Tag“ -Routine verwandeln. Zumal ich weiss, das ich durch einige Dinge, die ich am Morgen schon ausprobiert habe, unheimlich gut in den Tag starten kann. Sei es der Gedanke an anstehende Projekte, Yoga, das morgendliche Matchazubereitungsritual. All die kleinen Dinge werde ich zu meinem eigenen Größen und Ganzen zusammen fügen. Erfahrungsberichte folgen.

Also Guten Morgen.


Bild: Danane

Posted by:hello danane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s