img_4879.jpg

Wenn ihr mir auf Instagram folgt, werdet ihr es schon mitbekommen haben. Ich bin seit heute Morgen um 8 Uhr auf Mallorca. Der Flug ging um 6 Uhr früh und ich habe die ganze Nacht mit packen und herum tütteln verbracht. Ich hätte um 2:30 wieder aufstehen müssen. Da wäre Schlaf viel fataler gewesen. Jetzt denkt mein Körper es wäre Zeit für´s Abendbrot. Derweilen ist es kurz nach dem Mittagessen.

Es ist das erste mal für mich auf dieser Insel. Ich bin schon allein von der Fahrt die vom Flughafen in Palma nach St. Margalida führte, wahnsinnig begeistert von dieser Insel. Was sind dass für wundervolle Berge die ich dort am Horizont sehe? Ich liebe die Berge wie keine andere Landschaft. Ich denke es war Liebe auf den ersten Blick.

Wir sind also hier angekommen und glücklich. Die Unterkunft in der wir uns befinden ist der Knüller. Schaut mal auf InstagramStorie vorbei. Ich habe euch ein paar Ecken abgefilmt. Jetzt aber keine Sorge, das Haus ist so schön (und so verdammt günstig) dass ich es euch noch einmal in einem einzelnen Blogpost vorstellen werde.

So, ich wollte mich eigentlich bloß kurz melden. Jetzt schäle ich mir noch ein paar von den einheimischen Orangen. Vitamiiiine. Einen Haken gibt es nämlich. Ich habe eine kleine Erkältung mitgeschleppt. Kennt jemand ein gutes Mittel, damit ich diesen kleinen Virus schnell wieder los bin?

Bild: Danane

PS: Das ist übrigens der Ausblick von unserer Dachterrasse.

Posted by:hello danane

9 replies on “Hello Mallorca – the first Day

  1. Wegen der Berge: Du musst unbedingt nach Sollér und dann mit der Bimmelbahn nach Port de Sóller fahren. Und wenn du nach Sóller fährst, dann nimm nicht den Tunnel, sondern fahr über den kleinen Pass dorthin. Und: die MA-10 Straße an der Küste nach Süden (Valdemossa!) und durch die Berge (Puig Major)! bis nach Port de Pollença. Das ist für Bergmenschen wie uns einfach das Größte … und meiner Meinung nach der schönste Fleck dar ganzen Insel. Man kann da auch vorzüglich wandern. Wenn du da hinkommst: Grüß mir Sóller und versuch auf jeden Fall, gegenüber von der Markthalle ein Eis bei Fet a Sóller!

    Gefällt mir

    1. Oh, wow. Danke Schirin, für die Tipps. Wir waren am Sonntag schon in Sollér. Und was soll ich sagen. Wir haben den Tunnel genommen, die Bimmelbahn verpasst und haben kein Eis bei Fet a Sollér gegessen. Ei Ei Ei. Ich denke wir sollten noch einmal zurück. Zum Glück ist die Insel nicht so groß. 🙂

      Gefällt mir

  2. Hallo! Hast du einen guten Tipp für eine Unterkunft? Du warst von eurer ja scheinbar sehr begeistert. Wo sollte man suchen?
    Deine Fotos machen auf jeden Fall Lust auf mehr.

    Gefällt mir

    1. Hi! Schau mal hier http://bit.ly/2leSgKl
      Dort, in Santa Margalida haben wir gewohnt. Ein kleines Dörchen. Überhaupt nicht touristisch. Ich würde euch eigentlich jeden kleinen Ort empfehlen. Aber nicht Palma. Dort ist es sehr schwierig und teuer sein Auto abzustellen. Zum Thema Auto: lasst euch lieber kein Upgrade geben. Mit einem kleinen Auto kommt ihr am besten um die Kurven in der Stadt und auf den Landstrassen.
      Da Mallorca gar nicht so groß ist, kann man zu allen Seiten gut ausströmen.
      Habt ganz viel Spass auf Mallorca. Liebste Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s