Wie wohltuend so ein morgendlicher Spaziergang doch sein kann, habe ich heute Morgen erst wieder einmal gemerkt. Das Gedankenkarussell (inkl. sehr vieler Loopings) hörte plötzlich auf sich mit einem Affentempo zu bewegen. Auf einmal wurde alles viel klarer und wo mir vorher noch ein Problem im Weg stand, löste sich dieses zwar nicht komplett in Luft auf, wurde aber in dem Moment viel kleiner, als ich einen Schritt vor den anderen tat. Fast so wie man Probleme eigentlich lösen sollte. Nacheinander.

Ich lies mich also vom heutigen Regen, hier in Berlin nicht aufhalten. Schmiss mich in meine quietschgelbe Regenjacke und schlüpfte in meine Regenschuhe. Gut eingepackt lief ich einfach drauf los. Ohne Ziel!

Ich kann jedem nur empfehlen auch mal ohne Ziel dass Haus zu verlassen. Entscheidet an jeder Hausecke neu ob ihr rechts, links oder geradeaus gehen wollt. Aber denkt wirklich nur bis zur nächsten Hausecke. Denn sobald ihr ein Ziel vor Augen habt (vielleicht denkt ihr euch:“Ach, wenn ich einmal hier bin dann kann ich doch noch schnell …“) bewegen sich die Füße schneller und euer Kopf befindet sich schon wieder in der „Kann ich noch schnell erledigen“-Falle. Aber aus dieser sollten wir doch mehr als öfters ausbrechen.

Also bin ich heute Morgen einfach losgelaufen. Ohne Ziel aber mit einer spürbaren Freiheit im Kopf, die ich mehr als liebend gern empfing.

Walking_Around_Regen2.jpg

Foto/Illustration: Hello Danane

 

Posted by:hello danane

2 replies on “Morning Walk – so gut für den Kopf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s