one sunday morning

Die Sonne blinzelt durch die Blätter des Baumes vor meinem Zimmer. Erfassen, auf was sie als nächstes ihre Strahlen richtet, kann ich nicht. So zufällig ist das Zusammenspiel mit dem Wind. Langsam werde ich wach und spüre dass leise aber stetige Gefühl der Leichtigkeit in mir. Ich bin eins mit diesem Morgen. Mein Körper versucht…

Weiterlesen

Innen – nicht außen

Wartet nicht darauf dass euch materielle Dinge glücklicher machen. Wir kommen auf diese Welt und besitzen nichts. Und wenn wir wieder von dieser Erde gehen, können wir nichts mitnehmen. Die Natur sieht es nicht vor etwas zu besitzen. Bäume verlieren ihr Laub, und auch alle anderen Lebewesen um uns besitzen nichts. Sie leben. Nur wir Menschen. Wir…

Weiterlesen

Nichts fühlt sich so gut an.

Dass Gras unter meinen Füßen. Den Wind in meinen Haaren und den bringenden Duft in meiner Nase. Die Hände werden gefordert und wollen alles auf ihre eigene Weise betrachten. Sehnsucht macht sich breit, wenn ich daran denke meine Füße in das kühle Gras zu graben. So unglaublich wenig macht mir Kälte aus, sobald ich mitten…

Weiterlesen

Not afraid of what it feels like.

Ich sitze hier nun schon seit einer Stunde und fange immer wieder Blogbeiträge an die ich dann einfach unter dem Aspekt für später abspeicher. Ich möchte nichts veröffentlichen. Ich kann nichts veröffentlichen. Irgendwie ist dass alles nicht mehr ich. Ich habe so unheimlich viele Gedanken in meinem Kopf. Und jedes Mal denke ich: Würde ich gern…

Weiterlesen

Der Wald und die Augen

Manchmal sieht man den besagten Wald vor lauter Bäumen nicht. Dann hilft es einfach die frische Waldluft tief zu inhalieren und über das grüne Moos zu stapfen, hier und da einem Eichhörnchen beim verschwinden zuzusehen, mit den Händen die raue Rinde zu fühlen und zu versuchen die durchblitzenden Sonnenstrahlen zu erhaschen. Habt einen tollen Mittwoch und…

Weiterlesen

happy friday

Ich wünsche euch allen ein wunderbares Wochenende! Habt ihr schon etwas für das Wochenende geplant? Die Temperaturen (zumind. in und um Berlin) sollen ja traumhaft werden. 14 Grad. Was wollen wir mehr? Schnappen wir uns unsere festen Schuhe, unsere regenfeste Jacke (man weiss ja nie) und unseren Rucksack. Gefüllt mit Thermoskanne, geschmierten Stullen und machen uns…

Weiterlesen

  … ARE THE BEST! Bevor ich mich an meinen Schreibtisch begebe, versuche ich erst einmal einen Fuß vor die Tür zu setzen und eine Runde um den Blog zu gehen. Das verschafft mir ein wenig Abstand zu meinem Arbeitsplatz und fühlt sich an, als ob ich zur Arbeit laufen würde. Bild: Danane (mit Phhhoto)

Weiterlesen

It goes on and on

Wie ist das mit dem heutigen Leben? Alles verändert sich. Nichts läuft mehr so wie es noch vor 25 Jahren der Fall war. Schon gar nicht wie vor 50/60 Jahren. Wir können uns nicht mehr darauf verlassen mit 17 Jahren unserem Ritter in der goldenen Rüstung zu begegnen und mit 25 das erste Kind zu…

Weiterlesen